APT-hero  APT-hero

Weiterbildung APT

Häufig gestellte Fragen

Zulassung/Organisation

Das APT-Programm besteht aus insgesamt 5 Vor-Ort-Modulen in Berlin, Deutschland, sowie einem kontinuierlichen wöchentlichen Online-Training (Vorträge, Lesegruppen, Mentoring-Sitzungen und Neuromeditationstraining) und aufgezeichneten Inhalten für Ihr Selbststudium. Im ersten Jahr werden Sie an zwei Integrationsprogrammen teilnehmen, die von der MIND Foundation angeboten werden: Beyond Experience und Footsteps. Sie können Beyond Experience und/oder Footsteps auch absolvieren, bevor Sie sich für APT anmelden. In diesem Fall erhalten Sie einen entsprechenden Rabatt. Erfahren Sie hier mehr über Unterrichtsinhalte und -formate von APT.

Bitte werfen Sie einen Blick auf unsere Zulassungsbedingungen.

Um am englischsprachigen APT-Programm teilzunehmen, müssen Sie fließend Englisch sprechen und schreiben können (entspricht C1-Sprachkenntnissen).

Gutes Lesen und Verstehen der englischen Sprache ist auch eine Voraussetzung für die Teilnahme am deutschsprachigen Programm, da die meiste Literatur englischsprachig ist und viele Online-Vorträge von internationalen Experten gehalten werden.

Die fünf Intensivtrainings finden vor Ort in Berlin, Deutschland, statt. Da es Selbsterfahrungssitzungen geben wird, die eine persönliche Begleitung erfordern, können Sie nicht aus der Ferne teilnehmen.

Wenn Sie ein Vor-Ort-Training aufgrund von Krankheit oder COVID-bedingten Einschränkungen verpassen, können Sie das Modul mit der nächsten Trainingsgruppe besuchen.

Die Standardstudiengebühr beträgt 7980 Euro pro Jahr.

Es sind mehrere Zahlungsmodalitäten möglich:

Vierteljährliche Zahlung: Euro 2.100,-
Jährliche Zahlung: Euro 7.980,-
Einmalige Zahlung: Euro 15.000,-

Bitte beachten Sie, dass die Wahl einer geringeren Zahlungsrate mit finanziellen Vorteilen/Gebührenermäßigungen verbunden ist.

BIP Internationaler Zugang: Wenn Sie aus einem Land mit einem deutlich niedrigeren BIP als Deutschland kommen, kann eine Ermäßigung von 10-20% möglich sein. Wir bieten eine begrenzte Anzahl von Plätzen zu einer reduzierten Kursgebühr an. Bitte bewerben Sie sich dafür unter [email protected]

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsgebühr von € 100,- nicht erstattet wird.

Sie müssen mindestens 80 % des Programms absolvieren, um Ihr Zertifikat zu erhalten. Wenn Sie eines der Vor-Ort-Module versäumen, können Sie an der nächsten Weiterbildungsgruppe teilnehmen, um Ihre Teilnahme zu vervollständigen. Wenn Sie Online-Veranstaltungen wie Vorlesungen oder Lesegruppen verpassen, haben Sie die Möglichkeit, sich gegebenenfalls eine Aufzeichnung anzusehen.

Jede APT-Weiterbildungsgruppe besteht aus insgesamt 32 Teilnehmern. Während des Trainings wird die Gruppe oft in Untergruppen aufgeteilt, um Mentoring, Rollenspiele, Diskussionen und Ähnliches durchzuführen.

Wir erwarten, dass uns die Ärztekammer Berlin, Deutschland, 50+ CME/CE-Punkte pro Jahr zuerkennt. Bitte erkundigen Sie sich, ob diese CME/CE-Punkte auf Ihre akkreditierende Berufsorganisation übertragen werden können.

Wenn eines der Module aufgrund von COVID-bedingten Einschränkungen ausfällt, wird es zu einem späteren Zeitpunkt neu angesetzt, so dass die Teilnehmer genügend Zeit haben, vorauszuplanen. Wenn die auferlegten Regeln nur kleinere Gruppen zulassen oder wenn bestimmte Aktivitäten (z.B. Breathwork) aufgrund der damit verbundenen möglichen Gesundheitsrisiken nicht stattfinden können, werden wir das Programm entsprechend anpassen, um einen sicheren Ablauf zu gewährleisten. Sollten Selbsterfahrungs-einheiten abgesagt werden müssen, werden wir versuchen, diese in der Zukunft separat neu zu terminieren.

Die Kursgebühr deckt die Lerneinheiten vor Ort und online, das Mentoring, die Selbsterfahrung und die Lernmaterialien ab. Getränke und Snacks sind während der einwöchigen Vor-Ort Trainings inbegriffen. Für Ihre Unterkunft und Verpflegung müssen Sie selbst sorgen.

Zertifikat/ Berufliche Möglichkeiten

Sowohl MIND als auch OVID expandieren zurzeit werden in den kommenden Jahren an mehreren klinischen Studien beteiligt sein. Natürlich können wir nicht allen Teilnehmern des APT-Programms eine berufliche Perspektive bieten, aber die Nähe zum internationalen Forschungsfeld und die wachsende Nachfrage nach gut ausgebildeten Therapeuten mit fundierten Kenntnissen über psychedelische Zustände werden in Zukunft berufliche Möglichkeiten in diesem Arbeitsbereich eröffnen.

Wir betrachten die erweiterte Psychotherapie als einen neuen und vielversprechenden Ansatz zur Behandlung psychischer Störungen. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass sie die herkömmlichen Behandlungsmodelle in der Psychotherapie und Psychiatrie ersetzen wird, aber sie wird eine Nische füllen und eine neue therapeutische Option für Patienten bieten, die in den derzeit verfügbaren Behandlungsmodellen keine angemessene Unterstützung finden.

Auch wenn das Angebot einer psychedelischen Integrationstherapie weitgehend ohne rechtliche Bedenken möglich ist, sollten Sie sich über die aktuelle Situation in dem Land, in dem Sie leben und praktizieren, informieren, wenn Sie darüber nachdenken, Ketamin und möglicherweise anderen pharmakologischen Mitteln zur Bewusstseinsveränderung in Ihrer Arbeit einzusetzen.

Therapie / Wissen

Unter Augmentation versteht man das Hinzufügen eines weiteren "Werkzeugs" zur Psychotherapie, um diese effektiver zu gestalten. In unserem Fall wird ein breites Spektrum von Methoden zur Herbeiführung veränderter Bewusstseinszustände eingesetzt, um den therapeutischen Prozess zu vertiefen. Sie werden sowohl pharmakologische als auch nicht-pharmakologische Methoden kennenlernen, die psychedelische Zustände im Sinne einer Manifestation relevanter psychischer Inhalte ermöglichen.

Wissenschaftliche Studien sowie langjährige Erfahrungen zeigen eine gute Wirksamkeit des Einsatzes von veränderten Bewusstseinszuständen in der Behandlung von psychischen Problemen. In der augmentierten Psychotherapie werden veränderte Bewusstseinszustände mit speziell entwickelten Psychotherapiemethoden kombiniert. Ein erweiterter Psychotherapieprozess besteht aus Vorbereitung, therapeutischen Sitzungen in veränderten Bewusstseinszuständen und anschließenden Integrationssitzungen. Da niemand veränderte Bewusstseinszustände herbeiführen sollte, ohne ein klares Konzept zu haben, wie die auftretenden Erfahrungen zu integrieren sind, konzentrieren wir uns im ersten Jahr der Ausbildung auf die Integration psychedelischer Erfahrungen.

Wir unterrichten ein breites Spektrum an Methoden, um in veränderte Bewusstseinszustände zu gelangen: Sie können nicht-pharmakologische Methoden kennenlernen, von geführter Imagination, Trance- und Musikreisen über stroboskopische Lichtinduktion bis hin zu therapeutischer Atemarbeit. Wir behandeln die Theorie über Ketamin, klassische Psychedelika wie Psilocybin, LSD, Ayahuasca und viele weitere. Was die Selbsterfahrung betrifft, so bieten wir die beschriebenen nicht-pharmakologischen Methoden während der gesamten Ausbildung und insgesamt drei ketamingestützte Selbsterfahrungssitzungen pro Teilnehmer im zweiten Programmjahr an. Wir hoffen, im zweiten Programmjahr auch eine Psilocybin-Selbsterfahrungssitzung anbieten zu können.

Augmentierte Psychotherapie ist mehr als nur Therapie mit psychedelischen Substanzen. Diese Ausbildung legt den Schwerpunkt auf zwei Aspekte der professionellen Arbeit mit psychedelischen/veränderten Bewusstseinszuständen: Erstens das tiefe Verständnis psychedelischer Erfahrungen selbst und zweitens die spezifischen Herausforderungen, die mit der Nutzung dieser Zustände als Werkzeuge für die Psychotherapie verbunden sind.

Unter diesem Blickwinkel kann eine psychedelische Erfahrung entweder durch psychedelische Substanzen oder nicht-pharmakologisch durch Mittel wie Atemarbeit oder Meditation hervorgerufen werden, was therapeutisch nützliche psychische Zustände ermöglicht.

Während der zweijährigen Ausbildung erwerben Sie Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf psychedelische Integrationstherapie, nicht-pharmakologische Methoden für die Therapie mit veränderten Bewusstseinszuständen und psychedelische Substanzen als Werkzeuge für die therapeutische Arbeit.

Wir verstehen Integration als eine wertebasierte Haltung gegenüber veränderten Bewusstseinszuständen. Anstatt Integration nur als Auseinandersetzung mit dem Inhalt einer Erfahrung in der Phase nach ihrem Auftreten zu betrachten, verstehen wir Integration als einen durchgängig relevanten Aspekt der Arbeit mit psychedelischen Erfahrungen. Die Fähigkeit, Integrationsprozesse professionell zu unterstützen, ist eine notwendige Fähigkeit, die wir vor der eigentlichen Arbeit mit Erfahrungen in veränderten Bewusstseinszuständen für notwendig erachten.

Kurz gesagt: Wenn Sie nicht in der Lage sind, die Integration von Erfahrungen zu unterstützen, sollten Sie sie nicht induzieren.

Ja, es ist möglich, nur am ersten Programmjahr teilzunehmen, aber wir bevorzugen Kandidaten, die sich für die gesamte zweijährige Ausbildung verpflichten wollen.

Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Programmjahres erhalten Sie ein Zertifikat in Psychedelischer Integrationstherapie/Coaching.

Die Ausbildung deckt alle wesentlichen Aspekte Psychedelischer Integrationstherapie und der Augmentierten Psychotherapie ab und befähigt die Teilnehmer, diese Therapien nach Abschluss der Ausbildung anzubieten. Ausführliche praktische Übungen und Fallarbeit stehen im Mittelpunkt des Ausbildungsprogramms. Selbsterfahrung ist ebenfalls ein integraler Bestandteil, aber nicht der Hauptschwerpunkt dieses Programms, da. APT ist ein Ausbildungsprogramm für Fachkräfte im Bereich der psychischen Gesundheit, und der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der für die Arbeit mit Patienten und Klienten erforderlichen Fähigkeiten. Die vermittelten theoretischen Grundlagen werden in Verbindung mit ihrer klinischen Relevanz diskutiert und in Relation zu gemachten Erfahrungen gestellt.

In APT wird keine bestimmte psychotherapeutische Ausrichtung oder Schule gegenüber anderen hervorgehoben. Stattdessen verfolgt das Programm einen schulübergreifenden Ansatz, der darauf abzielt, psychotherapeutische Prozesse (ob konventionell oder psychedelisch unterstützt) aus einer integrativen Perspektive zu verstehen.

Die empirische Psychotherapieforschung hat mehrere allgemeine Veränderungsmechanismen identifiziert, von denen man annimmt, dass sie der Wirksamkeit aller Psychotherapien zugrunde liegen. Nach dieser Auffassung wird davon ausgegangen, dass die unterschiedlichen Techniken, die in den verschiedenen Psychotherapieschulen eingesetzt werden, letztlich auf die gleichen gemeinsamen Faktoren zurückzuführen sind. Eine praktisch nützliche Konzeptualisierung dieser gemeinsamen Faktoren, die empirisch besonders gut belegt ist, wurde von dem deutschen Psychotherapieforscher Klaus Grawe vorgeschlagen, der fünf allgemeine Wirkfaktoren identifizierte:

  • Die Ressourcenaktivierung
  • Die therapeutische Beziehung
  • Problemaktivierung
  • Motivationale Klärung
  • Problembewältigung

In Grawes Konzeptualisierung erfassen diese allgemeinen Wirkfaktoren die Essenz aller wirksamen Psychotherapien und ermöglichen produktive Diskussionen zwischen verschiedenen psychotherapeutischen Schulen und Traditionen. Darüber hinaus ist die Sichtweise der allgemeinen Veränderungsmechanismen äußerst hilfreich für das Verständnis und die Nutzung des therapeutischen Potenzials von veränderten Bewusstseinszuständen. Die Perspektive der gemeinsamen Faktoren wird daher im gesamten APT-Programm stark betont.

Die APT-Teilnehmer haben unterschiedliche berufliche und akademische Hintergründe. Viele von ihnen haben eine Ausbildung in einer oder mehreren psychotherapeutischen Richtungen und wenden diese in ihrer Arbeit als Psychotherapeuten an. Der integrative, schulübergreifende Ansatz der Augmentierten Psychotherapie ermöglicht eine produktive Kommunikation und fruchtbare Diskussionen in der Gruppe.

Eine eigene Meditationspraxis ermöglicht ein tieferes Verständnis der Phänomene, die in veränderten Bewusstseinszuständen auftreten, und erleichtert deren therapeutische Nutzung. Wir ermutigen die Teilnehmer, sich während der gesamten Dauer des Programms einem nachhaltigen Selbstentwicklungsprozess zu unterziehen, und betrachten das Meditationstraining als einen wesentlichen Bestandteil davon.

Das Anleiten einer Gruppe im Rahmen therapeutischer Atemarbeit erfordert ein weitaus höheres Maß an Ausbildung und Erfahrung. Da die meisten Psychotherapeuten mit Einzelpatienten arbeiten, liegt unser Schwerpunkt auf der Vermittlung, wie Atemarbeitssitzungen am besten in einen laufenden therapeutischen Prozess integriert werden können.

Mit der Atemarbeit-Ausbildung für Einzelsitzungen haben Sie optimale Voraussetzungen geschaffen, wenn Sie sich daran anschließend in der Gruppenatemarbeit weiterbilden wollen. Unser Atemarbeitsteam unterstützt Sie gerne bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsprogramm in diesem Bereich.

Ein integraler Bestandteil des APT-Programms ist das Kleingruppen-Mentoring, das Elemente der klinischen Supervision enthält und darauf abzielt, einen fruchtbaren Dialog in einer Gruppe von Trainees mit Unterstützung eines erfahrenen Psychotherapeuten zu schaffen. Die Mentoring-Gruppen treffen sich 10 Mal pro Jahr online und während der Intensivtrainings in Berlin auch vor Ort. Die Mentoren kommen aus verschiedenen therapeutischen Richtungen und Lebensbereichen, so dass lebhafte Diskussionen und Interaktionen möglich sind. Einige der Mentoren wurden aufgrund ihres Fachwissens im psychedelischen Bereich ausgewählt, während andere vor allem wegen ihrer hervorragenden Qualifikation als Psychotherapeuten an Bord sind.

Rechtliches / Erfahrung

Das APT-Programm zielt darauf ab, Therapeuten darin auszubilden, wie sie veränderte Bewusstseinszustände im Rahmen ihrer therapeutischen Arbeit anwenden können. Wir lehren verschiedene Techniken mit denen diese Bewusstseinszustände hervorgerufen werden können, von denen einige frei verwendet werden können und andere gesetzlich reglementiert sind. Während nicht-pharmakologische Methoden in den meisten Anwendungsfällen therapeutischer Praxis bereitstehen, ist beispielsweise die ketaminunterstützte Psychotherapie nur dann möglich, wenn Sie mit einem Arzt zusammenarbeiten oder selbst eine medizinische Zulassung besitzen. In den meisten Ländern wird die Verwendung klassischer Psychedelika wie Psilocybin in den nächsten Jahren auf klinische Studien und (in einigen Ländern) auf die Anwendung in Härtefällen beschränkt sein. Mit der bevorstehenden Zulassung mehrerer psychedelischer Substanzen wird sich die rechtliche Situation jedoch höchstwahrscheinlich grundlegend ändern. Wir bilden ausdrücklich keine Untergrundtherapeuten aus, sondern Fachleute, die bereit sind, sich an die gegebenen rechtlichen Rahmenbedingungen zu halten und die Legalisierung der psychedelischen Therapie durch Teilnahme an wissenschaftlichen Studien und Compassionate Use bis auf weiteres voranzutreiben. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg, eine sichere und legale psychedelische Psychotherapie umzusetzen!

Augmentierte Psychotherapie umfasst eine Reihe von möglichen Zugängen zu veränderten Bewusstseinszuständen - psychedelische Substanzen sind nur einer davon. Während der zweijährigen Ausbildung lernen Sie, verschiedene Methoden und Techniken anzuwenden, um veränderte Bewusstseinszustände bei sich selbst und bei Patienten/Klienten hervorzurufen und zu unterstützen. Ein starkes Interesse daran, die Funktionsweise des menschlichen Geistes zu verstehen und zu verstehen, wie veränderte Bewusstseinszustände bei der Behandlung psychischer Erkrankungen von Nutzen sein können, ist weitaus wichtiger als eine vorherige umfassende Erfahrung mit Psychedelika. Im zweiten Programmjahr werden wir Selbsterfahrungen mit Ketamin und (falls gesetzlich möglich) Psilocybin anbieten.

Sowohl die Induktion als auch die Selbsterfahrung von veränderten Bewusstseinszuständen sind integrale Bestandteile des APT-Programms. Da es MIND/OVID ein Anliegen ist, den bestehenden rechtlichen Rahmen zu respektieren, bieten wir keine illegalen Sitzungen an, sondern nutzen die Möglichkeiten, die derzeit in Deutschland verfügbar sind. Sie werden während Ihrer Ausbildung tiefe meditative Zustände, Atemarbeit, Stroboskoplicht und Ketaminsitzungen erleben. Wir bemühen uns derzeit um eine Möglichkeit, unseren Trainees Psilocybin-Erfahrungen im Rahmen von Studien mit gesunden Personen legal zur Verfügung zu stellen.

In der Ausbildung zum Psychotherapeuten ist das Kennenlernen der entsprechenden Methoden/Techniken und die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit in Verbindung mit diesen Methoden ein zentraler Faktor und eine bekannte Hauptwirkungsweise jeder Therapie. Das Erleben von veränderten Bewusstseinszuständen am eigenen Leib ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Wenn Sie nicht bereit sind, sich während der Ausbildung Ihren eigenen Entwicklungsprozess zu verfolgen, werden Sie Ihr berufliches Potential in Augmentierter Psychotherapie nicht voll ausschöpfen können.