', {}); twq('track', 'PageView', {});

GET YOUR EMAIL UPDATES

We send out our lovely email newsletter with news and upcoming events. Thousands of readers have signed up already.
Email address
First Name
Last Name
Secure and Spam free...

may, 2019

10may19:3021:00Event OverPhänomenologische und neurophysiologische Prozesse veränderter KörperbewusstseinszuständeÖFFENTLICHER VORTRAG IM FORUM BEWUSSTSEINSKULTUR DER MIND ACADEMY| SPRACHE: DEUTSCH

Event Details

Phänomenologische und neurophysiologische Prozesse veränderter Körperbewusstseinszustände

 

Veränderte Wachbewusstseinszustände, insbesondere veränderte Selbst- und Körperwahrnehmung, gehören zu den faszinierendsten Phänomenen der menschlichen Psyche. Sie können unter anderem durch Tanz, Atmung, Musik, psychoaktive Substanzen, Meditation, aber auch durch spezifische multisensorische Stimulationen induziert werden. Überall auf der Welt und über die Zeit hinweg suchten Menschen veränderte Bewusstseinszustände, die Mittel, Motive und Kontexte sind jedoch teilweise unterschiedlich.

Zuerst wird Bigna Lenggenhager zeigen, wie das Gehirn aus multisensorischen Informationen ein normalerweise stabiles Körper- und Selbsterleben erzeugt. Dieses Körperbewusstsein ist jedoch viel plastischer als man vielleicht denken würde. Lenggenhager präsentiert daher aktuelle neuropsychologische Forschung, die zeigt, wie wir mittels multisensorischer Stimulation und virtueller und erweiterter Realität verschiedene Aspekte des Selbsterlebens temporär verändern können und wie sich solche Veränderungen auf physiologische, emotionale, kognitive und soziale Prozesse auswirken.

Danach geht Helena Aicher darauf ein, wie klassische Psychedelika durch die Modulation serotonerger Prozesse auf das Erleben und Verhalten Einfluss nehmen. In der akuten Wirkung können solche Substanzen affektive und kognitive Prozesse fundamental verändern. Der transformative Charakter psychedelischer Erfahrungen wirkt bisweilen als Katalysator für langfristige Veränderungen in der individuellen Werthaltung und Sinngebung. Dies trägt zur Erklärung der kurativen Wirkung serotonerger psychoaktiver Substanzen im Kontext von Psychotherapie bei und macht Psychedelika zu wertvollen Mitteln der Erforschung des Bewusstseins.

Als Psychedelika, wie beispielsweise Psilocybin, LSD, Meskalin oder DMT, in der westlichen Welt in den 60er- und 70er-Jahren den Weg in die Gesellschaft fanden, förderte dies auch das Interesse an östlichen Kulturen, Buddhismus und Meditation; die Beziehung zwischen Psychedelika und Meditation wird weiterhin kontrovers diskutiert.

Der Zen Lehrer HoKai bringt vor dem Hintergrund seiner jahrzehntelangen Meditationserfahrungen eine phänomenologische Perspektive zu dem bereits Gesagten ein. Als Langzeit-Meditierender hatte er die Gelegenheit, im Rahmen einer empirischen Studie die Wirkung von Psilocybin auf die Meditationspraxis zu erleben, und wird von diesen Erfahrungen berichten. Der Fokus wird dabei auf der Veränderung und dem gänzlichen Verlust des Körpererlebens liegen. Das wirft unter anderem die Frage auf, ob Erfahrungen mit verändertem Körpererleben, ausgelöst durch Meditation und/oder Psychedelika, eine Relevanz für das allgemeine Wohlbefinden haben.

Auf diese und weitere Fragen werden wir in der anschliessenden Diskussion eingehen und versuchen, Parallelen und Unterschiede zwischen phänomenologischen und neurophysiologischen Prozessen dieser verschiedenen veränderten Körperbewusstseinszuständen aufzuzeigen und so die hier skizzierten Schnittstellen zu beleuchten.


Über Bigna Lenggenhager

Bigna Lenggenhager ist Professorin und Leiterin der Arbeitsgruppe Kognitive Neuropsychologie mit Schwerpunkt Körper, Selbst und Plastizität an der Universität Zürich. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die empirische Untersuchung des Erlebens und der Plastizität des körperlichen Selbst. Für ihre Forschung kombiniert sie Methoden aus der Psychologie, der Neurowissenschaft und der virtuellen Realität.


Über Helena Aicher

Helena Aicher ist Doktorandin am psychologischen Institut der Universität Zürich, wo sie am Lehrstuhl für Kognitive Neuropsychologie mit Schwerpunkt Körper, Selbst und Plastizität eine Studie zu Entkörperungserfahrungen und Stimmung durchführt. Als Mitglied der reconnect foundation ist es ihr ein Anliegen, die Forschung über veränderte Bewusstseinszustände für die Entwicklung neuer Psychotherapieansätze zu nutzen.


Über Michael HoKai Österle

Miachel HoKai Österle ist Zen Lehrer. Erste Unterweisungen im Zen erhielt er von seinen Eltern. Ordination als Priester 2004. Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation und in Mediation. Hat an der Universität Mainz Politikwissenschaft studiert. Leitete viele Jahre Altenpflegeheime für demenziell erkrankte Menschen. Ihm ist der heitere und gelassene Geist eine große Herzensangelegenheit.


EVENT IM FORUM BEWUSSTSEINSKULTUR DER MIND FOUNDATION

Die Veranstaltungen des Forum Bewusstseinskultur wenden sich an ein breites Publikum. Die meisten Veranstaltungen dieses Academy Tracks setzen keine oder nur gerine Kenntnis von Fachterminologie voraus. Das Forum Bewusstseinskultur möchte eine Verbindung von Wissenschaft und Kultur herstellen. Das Ziel ist die Etablierung einer evidenzbasierten Kultur des Bewusstseins. Das Forum Bewusstseinskultur integriert Erste Person und Dritte Person Perspektiven auf das Bewusstsein, im besonderen auf psychedelisches Erleben. Lese Sie HIER mehr über die MIND Academy und ihre verschiedene Tracks.

Ort: MIND Foundation @betahaus, Rudi-Dutschke-Straße 23, 10969 Berlin, 1. Etage

An der Abendkasse werden Late Bird tickets (+20 %) verkauft. Es wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2 € für Barzahlungen erhoben.

Für die Berücksichtigung von low income Tickets schicken Sie uns bitte ein Foto/ Scan per E-Mail an booking@mind-foundation.org (oder antworten Sie direkt auf die Bestätigungs E-Mail, die Sie nach dem Ticketkauf erhalten).

Bitte erscheinen Sie 30  Minuten vor dem Event, sodass ein reibungsloser Check-in gewährleistet werden kann.

Time

(Friday) 19:30 - 21:00

Location

betahaus Berlin

Rudi-Dutschke-Straße 23

Speakers for this event

  • Bigna Lenggenhager

    Bigna Lenggenhager

    Prof. Dr.

    Prof. Dr.

  • Helena Aicher

    Helena Aicher

    PhD cand.

    PhD cand.

  • Michael HoKai Österle

    Michael HoKai Österle

    Zen-Lehrer

    Zen-Lehrer

Registration

Tickets are not available for sale any more for this event!

Organizer

Academy of the MIND Foundation

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GET YOUR EMAIL UPDATES

We send out our lovely email newsletter with news and upcoming events. Thousands of readers have signed up already.
Email address
First Name
Last Name
X
X