blog_lucia_featured  blog_lucia_featured

LUCIA N°03: Psychedelische Erfahrungen, induziert durch flackerndes Licht

Übersetzt von Martin Gürster, editiert von Marvin Däumichen

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English English

Johanna Kemmerer, M.Sc.

Psychologist, Psychiatric Nurse

Johanna Kemmerer is the coordinator for MIND's Lucia N°03 light sessions.

View full profile ››

Editiert von Jennifer Them & Lucca Jaeckel

Unsere Arbeit beruht auf Spenden von Menschen wie Sie.
Wenn Sie unsere vision teilen und psychedelische Forschung und Bildung unterstützen möchten, sind wir dankbar für jeden Betrag, den Sie geben können.
   Spenden

Newsletter der MIND Foundation

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und wir halten Sie über alles, was mit der MIND Foundation zu tun hat, auf dem Laufenden.

      158784236
    • Perspective
    • 4 minutes
    • November 27, 2018
    • Psychologie
    Teilen:

    Disclaimer: Dieser Blogpost wurde von Volontären übersetzt und editiert. Die Mitwirkenden repräsentieren nicht die MIND Foundation. Wenn Ihnen Fehler oder Unklarheiten auffallen, lassen Sie es uns bitte wissen – wir sind für jede Verbesserung dankbar (mailto:[email protected]). Wenn Sie unser Projekt zur Mehrsprachigkeit unterstützen wollen, kontaktieren Sie uns bitte um der MIND Blog Translation Group beizutreten!

    “Alles, was uns weiterbringt, könnte eine gute Sache sein, auch wenn es uns anfangs Angst macht – wie alles, das groß und neu ist.

    –  Engelbert Winkler1 

    Es gibt viele Möglichkeiten, sein Bewusstsein zu verändern und einer psychedelischen Erfahrung zu begegnen. Zu den Methoden neben psychedelischen Substanzen gehören tiefe Meditation, Atemtechniken, Musik, ekstatisches Tanzen oder flackerndes Licht – um nur einige zu nennen. 

    Bei MIND bieten wir experimentelle Workshops und Selbsterfahrungen an, in denen veränderte Zustände legal und sicher erkundet werden können. In unserem ersten experimentellen Angebot induzieren wir mit flackerndem Licht einen veränderten Zustand. Das Lichtgerät, das wir verwenden, ist die Lucia N°03, eine Kombination aus Stroboskop und Halogenglühlampen, die eine hypnagogische Erfahrung, einen veränderten Bewusstseinszustand zwischen Wachheit und Schlaf herbeiführen kann. Die Wirkung der Lucia N°03 kann auch als flickerinduzierte Halluzination (FIH) beschrieben werden.

    Im Jahre 1819 beschrieb der Physiologe J. E. Purkinje2 als einer der ersten wissenschaftlich die Wirkung, die er dadurch auslöste, dass er sich mit geschlossenen Augen dem Sonnenlicht stellte und mit den Händen Schatten bildete. Auch der Neurophysiologe W.G. Walter3 berichtete 1963 über dieses Phänomen, nachdem er bei einer Epilepsiediagnose darüber gestolpert war. Seine Patienten beschrieben Muster und Farben, die vor ihren geschlossenen Augen auftraten3. Basierend auf seinen Erkenntnissen erfand der Dichter und Maler Brian Gysin in den 60er Jahren4 die Traummaschine.

    2009 erfanden der Psychologe und Psychotherapeut Engelbert Winkler und der Psychologe und Neurologe Dirk Proeckl das Lucia-Licht, basierend auf Erkenntnissen aus der Erforschung von Nahtoderfahrungen und Hypnotherapie und dem Einsatz von Stroboskopen und Halogenlicht in der Praxis5. Seither wird es unter anderem von Künstlern, in der Wellness-Industrie und von Therapeuten eingesetzt, um nur einige zu nennen. 

    Im März begann MIND damit, das Lichterlebnis für Interessierte anzubieten. Auf einem Massagesessel liegend, mit ihrer Lieblingsmusik im Hintergrund, werden die Teilnehmer von einem unserer ‘Light Attendants’ sicher durch die Erfahrung geführt. Während man bequem mit geschlossenen Augen liegt, schaltet sich das Licht ein und die psychedelische Erfahrung beginnt. Jede Sitzung beginnt mit einer zwei- und einer fünfminütigen Demo-Sitzung unterschiedlicher Intensität, nach der der Lichtreisende eines der vielen möglichen Lucia-Programme wählt. Jede Sitzung mit dem Lucia-Licht ist höchst individuell und hängt nicht nur von der Person ab, sondern auch von ihrer gesamten Einstellung: Der Stimmung, der Aufmerksamkeit, der Verspieltheit, der Neugierde und der Offenheit für die Erfahrung. Was die Erfahrungen mit dem Lucia-Licht in der Regel gemeinsam haben, ist eine Intensität, die sich nur schwer in Worte fassen lässt, obwohl es einige versucht haben.

     

    Hier sind einige Kommentare von Nutzern:

    “Ich sah meine Lieblingsfarbe, super intensiv, und sie kam in einem Muster, das mich an die Nähmaschine meiner Mutter erinnerte. Ich fühle mich, als würde ich in einer Nähfabrik arbeiten und Kleidung mit all diesen schönen Mustern schneidern wollen.”1

    “Ich fühlte mich, als würde ich träumen oder schlafen, ich bin mir nicht sicher, ob ich die ganze Zeit wach war. Aber ich kann mich an wunderschöne Muster erinnern, die sich auf mich zubewegten, dreidimensional, und es fühlte sich an, als ob ich 180° sehen könnte. Ich fühle mich jetzt sehr ruhig.”1

    “Wozu es gut ist? Nun ja, um die Schönheit im Leben aufrechtzuerhalten – was sonst?”1

    Für weitere Informationen und für Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte an unsere Lichtbegleiter:

    Unsere Arbeit bei MIND ist auf Spenden von Menschen wie Ihnen angewiesen.

    Wenn Sie unsere Vision teilen und psychedelische Forschung und Bildung unterstützen wollen, sind wir für jeden Betrag dankbar, den Sie geben können.

    Quellen:

    1. Winkler EJ. Streben nach Sein – das Sonnenspiel: Die Entwicklung des heliotropen Atmens für Therapie, Selbsterfahrung und Psychonautik.  Santler H, editor. Textmaker; 2016.

    2. Purkinje J. Beiträge zur Kenntnis des Sehens in subjectiver Hinsicht [Internet]. Prague: Vetterl; 1819. 176 p. Available from: http://echo.mpiwg-berlin.mpg.de/MPIWG:DFKXMEUG

    3. Walter WG. Das Lebende Gehin – Entwicklung und Funktion. München/Zürich: Knaur; 1963. 246 p.

    4. Eulen BC, Tavy D, Jacobs BC. From Stroboscope to Dream Machine: A History of Flicker-Induced Hallucinations. European Neurology. 2009;62(5):316–20.

    5. Light Attendance GmbH. Statement zur Wirksamkeit von Lucia N°03. [Internet]. 2015. Available from: http://www.gesund-im-licht.at/downloads/2015%20Statement%20zur%20Wirksamkeit%20Lucia%20N03%2020150823%20engl%20dt%20www.pdf