Daniel ist Praktikant in der Abteilung Forschung und Wissensaustausch und hat Politikwissenschaften an der University of California, San Diego studiert. Als Masterstudent der Global Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin schreibt Daniel seine Abschlussarbeit über die bio- und nekropolitischen Aspekte der kolumbianischen Drogenpolitik.

Nachdem er eine einjährige Feldforschung mit verschiedenen Akteuren der kolumbianischen Drogenpolitik durchgeführt hat, ist Daniel besonders daran interessiert, die Mechanismen hinter der globalen Kriminalisierung bestimmter Substanzen und der Menschen, die sie konsumieren, zu erforschen. Folglich ist Daniel besonders davon begeistert, sich den Bemühungen von MIND anzuschließen, die Desinformation über Psychedelika durch die Schaffung, Verbreitung und Demokratisierung wissenschaftlicher Erkenntnisse und deren grundlegende Rolle bei der Umsetzung einer evidenzbasierten Drogenpolitik zu bekämpfen.

Share This