Marvin Däumichen ist einer der Gründer der MIND Foundation und Direktor für Forschung und Programme im MIND Vorstand. In der Anfangsphase von MIND koordinierte er das Wissenschaftskomitee und betreut nun die Forschungskooperationen und Wissenschaftskommunikation von MIND sowie die MIND Programme mit besonderem Fokus auf uniMIND und den MIND Blog.

2018 schloss er sein Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einem Master of Arts in Amerikanistik ab, im Anschluss an einen B.Ed. in Linguistik und Pädagogik. Derzeit befindet er sich in den finalen Monaten eines Promotionsprojekts in der Soziologie und Präventionsforschung. Marvins Forschungsschwerpunkt liegt auf der Sozialisation im Kontext digitaler Medien und psychoaktiver Substanzen, zu denen er an der Hochschule Merseburg lehrt.Marvin hat Berufserfahrung in der deutsch-englischen Übersetzungsarbeit und als dritter Schwarzgurt im Karate mehr als fünfzehn Jahre Lehrerfahrung.

Mit der Arbeit der MIND Foundation strebt er eine Zukunft an, in der die psychedelisch-unterstützte Psychotherapie Patienten die bestmöglichen Behandlungsmethoden bietet und in der eine informierte Öffentlichkeit über das Wissen und die Kompetenzen verfügt, die Mittel zu wählen, die für die ihre persönliche und gesellschaftliche Entwicklung nutzbringend sind.

Share This