Marvin Däumichen gehört zu den Gründern der MIND Foundation und Direktor für Forschung und Wissenstransfer (RKE). In der Anfangsphase von MIND koordinierte er das Science Committee.

Im Jahr 2018 schloss er sein Studium der Amerikanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Master of Arts ab und arbeitet derzeit an einer Dissertation in Soziologie und Drogen- und Präventionsforschung. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf Identität, Kulturen und Gesellschaft in Bezug auf psychoaktive Substanzen, worüber er an der Hochschule Merseburg lehrt. Marvin hat Berufserfahrung in der deutsch-englischen Übersetzungsarbeit und unterrichtet als dritter Schwarzgurt seit mehr als einem Jahrzehnt Karate.

Mit der Arbeit der MIND Foundation hofft er, eine Zukunft aufzubauen, in der psychedelisch unterstützte Psychotherapie die besten Behandlungsmethoden zu den Patienten bringt, die sie benötigen, und in der eine mündige Öffentlichkeit alle Rechte hat, die notwendig sind, um kompetente Entscheidungen über ihre Mittel der Wahl in ihrer persönlichen und gesellschaftlichen Entwicklung zu treffen.

Share This