Prof. Dr. Lorenz Böllinger ist emeritierter Professor für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Bremen und approbierter Psychotherapeut und Psychoanalytiker in freier Praxis.

Nach Abschluss des Juristischen Staatsexamens 1974 nahm er 1979 die Professur für Strafrecht und Kriminologie an und erwarb 1982 den Abschluss als Diplom-Psychologe.

Zu den Forschungsschwerpunkten von Dr. Böllinger gehört das Strafrecht der Gewalt-, Sexual- und Drogenkriminalität sowie des Terrorismus. Seit 1982 setzt er sich rechtspolitisch aktiv für die Legalisierung und faktische Regulierung psychotroper Substanzen ein. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrungen in der klinischen Behandlung von Menschen mit Substanzkonsumstörungen.

Sein derzeitiges Forschungsinteresse gilt der psychedelisch unterstützten Behandlung von Depressionen und Angstzuständen.

Share This