Robin Carhart-Harris ist Psychologe und Neurowissenschaftler am Imperial College London, an dem er ein Forschungsprogramm über psychedelische Substanzen leitet. Er koordinierte erfolgreich die erste klinische Studie mit Psilocybin im Vereinigten Königreich und die erste klinische Studie mit einer klassischen psychedelischen Substanz in Großbritannien seit über 40 Jahren.

Nach einem MA in Psychoanalyse an der Brunel University, London, promovierte Carhart-Harris in Psychopharmakologie an der University of Bristol. Im Jahr 2009 wechselte Carhart-Harris unter der Mentorschaft von Professor David Nutt an das Imperial College London, um seine fMRI-Forschung mit der klassischen psychedelischen Substanz Psilocybin fortzusetzen. In den letzten vier Jahren haben Carhart-Harris & Nutt ein Forschungsprogramm mit Psychedelika aufgebaut, das fMR- und MEG-Imaging mit Psilocybin, fMR-Imaging mit MDMA und demnächst eine vom MRC gesponserte klinische Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit von Psilocybin als Behandlung von schweren Depressionen umfasst.

Share This