Hintergrund und Motivation

Psychedelika werden schon jetzt als unterstützende Behandlungsmethode in der Psychotherapie und Psychiatrie in Deutschland und anderen Ländern genutzt. Die Wirksamkeit von psychedelischen Substanzen wie Psilocybin wird derzeit noch in Studien (wie der EPIsoDE-Studie) erforscht. Währenddessen können nicht-pharmakologische Methoden wie immersives Atmen oder auch das etablierte Medikament Ketamin bereits in Psychotherapie und Psychiatrie benutzt werden, um die bestehenden Behandlungsmethoden zu erweitern.

  • Was bedeutet die Einbettung von Psychedelika und veränderten Bewusstseinszuständen für die Zukunft und Beziehung von Psychiatrie und Psychotherapie?
  • Welche empirischen Ergebnisse zur psychedelischen Therapie liegen derzeit vor?
  • Inwieweit verändert diese Entwicklung unser Verständnis von psychischer Gesundheit und die Art und Weise, wie wir menschliches Wohlbefinden betrachten?

Diese und andere Fragen werden in einem lebhaften und konstruktiven Diskurs mit führenden Expert:innen und der breiten Öffentlichkeit diskutiert. Nur wenn die Potentiale und Risiken dieser innovativen Behandlungsmethoden erforscht und kommuniziert werden, kann eine wirksame und sichere Implementation in die Gesundheitssysteme erfolgen.

Für wen ist das INSIGHT Symposium 2022 geeignet?

Die MIND Foundation veranstaltet das INSIGHT Symposium 2022, das sich speziell an Ärzt:innen, Psychiater:innen, Psychotherapeut:innen, sowie an andere Mental Health Professionals und Studierende aller Fächer aus dem deutschsprachigen Raum richtet. In mehreren kurzen Vorträgen werden deutschsprachige Expert:innen aus dem Bereich der Psychotherapie und Psychiatrie einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung mit psychedelischen Substanzen geben.

Die Veranstaltung ist besonders interessant für diejenigen Mental Health Professionals, die eine Weiterbildung in psychedelischer Therapie anstreben. Das INSIGHT Symposium wird viele Fragen diskutieren, die Sie bei der Entscheidung für eine solche Weiterbildung unterstützen können, wie zum Beispiel:

  • Welche Fähigkeiten und welches Wissen ist notwendig, um als Therapeut:in sichere und effektive psychedelische Therapie zu betreiben?
  • Was muss Teil von Weiterbildungen in psychedelischer Therapie sein?
  • Ist es für psychedelische Therapeut:innen notwendig, Selbsterfahrung mit veränderten Bewusstseinszuständen zu haben?
Tickets und Registrierung

Registrieren Sie sich jetzt für einen der 100 Plätze vor Ort.

Das INSIGHT Symposium findet zum ersten Mal in deutscher Sprache in Heidelberg statt. Nutzen Sie daher diese Gelegenheit und helfen Sie dabei, den deutschsprachigen Diskurs über die klinische Anwendung von Psychedelika mitzugestalten.

Registrieren
Wo und wann findet das INSIGHT Symposium 2022 statt?

Das Event wird am 9. September von 9 – 18 Uhr im Hörsaal West der Uni Heidelberg stattfinden.

Adresse: Hörsaal West, Im Neuenheimer Feld 252, 69120 Heidelberg, Deutschland

Das INSIGHT Symposium 2022 Programm

9.30 Uhr: Vortrag 1: Psychedelika in der Psychiatrie: Wohin geht die Reise? (Prof. Dr. med. Gerhard Gründer)

10.15 Uhr: Diskussion

10.30 Uhr: Pause

10.50 Uhr: Panel: Innovation, Hype oder kalter Kaffee? Chancen und Risiken der neuen psychedelischen Therapien
(Prof. Dr. med. Gerhard Gründer, Lea Mertens, M.Sc., Hans Rutrecht, M.Sc., Dr. med. Andrea Jungaberle, Publikumsbeteiligung)

11.20 Uhr: Hot Topics in Psychedelic Science: Publikumsworkshop

12.15 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr: Vortrag 2: Neurobiologie: Wie wirken Psychedelika im Gehirn? (Prof. Dr. med. Uwe Herwig)

14.00 Uhr: Vortrag 3: Psychologie: Allgemeine Wirkfaktoren in der Psychedelischen Therapie (Dr. rer. nat. Max Wolff)

14.30 Uhr: Panel: Ärzte und Psychotherapeuten oder Coaches und Schamanen? Wirksamkeit und Kontexte von Psychedelika im 21. Jahrhundert
(Prof. Dr. med. Gerhard Gründer, Dr. Max Wolff, Prof. Dr. Dr. Uwe Herwig, Sergio Pérez, MD, Publikumsbeteiligung)

15.00 Uhr: Pause

15.20 Uhr: Vortrag 4: Praxis: Psychedelische Therapie in der OVID Clinic Berlin (Dr. med. Andrea Jungaberle)

15.50 Uhr: Vortrag 5: Ausbildung: Wie wird man psychedelischer Therapeut? (Dr. sc. hum. Henrik Jungaberle)

16.30 Uhr: Panel 3: Politik, Wissenschaft, Bürgerbewegung, Gegenkultur – Wie wird das Gesundheitssystem reif für psychedelische Therapie?
(Prof. Dr. med. Gerhard Gründer, Dr. Henrik Jungaberle, Dr. Gabriele Mittag, Patrick Wentorp, B.A., Publikumsbeteiligung)

17.30 Uhr: Ende

Neuigkeiten zum Event

Über den MIND Newsletter und die Social Media Kanäle erhalten Sie kontinuierlich Updates zu dem Event, wie zum Beispiel Ankündigungen zu den Vorträgen und Panels.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Registrieren